Seminar Nr. 211-2023

Schutz vor sekundärer Traumatisierung und Methoden für die Praxis

 

am 13.06.2023 in Frankfurt am Main

 

Zielgruppe:

Mitarbeiter*innen von Erziehungs- und Familienberatungsstellen, Einrichtungen der Eltern- und Familienbildung, Familienzentren und Kitas, Fachkräfte, die Eltern und Kinder begleiten sowie andere Interessierte.

Die Kinder im Blick zu haben, parallel dazu sich selbst als professionelle Fachkraft zu bestimmten Fragenstellungen und Themengebieten gut zu informieren und weiterzubilden, um dem Alltag und den schon bekannten und neuen Herausforderungen gewachsen zu sein, verlangt viel von pädagogischen Fachkräften. Jede Zeit bringt neue Themen.
Aus unseren Erfahrungen in der Arbeit mit Erzieher*innen, Mediziner*innen, Pädagog*innen, Verfahrensbeiständen, Jurist*innen und allen, denen sich Kinder und Eltern anvertrauen, haben wir ein Seminar konstruiert, bei dem es darum geht, wie Sie sich selbst vor sekundärer Traumatisierung schützen können, um in Ihrem herausfordernden Arbeitsalltag bei Kräften zu bleiben. Insbesondere bei schweren Themen wie sexualisierter Gewalt geht es auch darum, mit sich selbst achtsam umzugehen. Sie lernen hilfreiche Übungen und Methoden für sich selbst- und für den Umgang mit Kindern kennen. Zur Selbstanwendung und zur Weitervermittlung, zur Stärkung und zum Schutz. 

 

Referentin:                          Kathrin Pickel, Diplom-Sozialpädagogin, Mitarbeiter*in Beratungsstelle FeM Mädchenhaus, Heilpraktikerin für Psychotherapie, Traumafachberaterin, Traumatherapeutin (PITT, EMDR)

 

Verantwortlich:                  Marc Melcher, Diplom-Pädagoge, Referent für Genderpädagogik, Early Excellence-Berater

Termin:                                 13.06.2023
Zeiten:                                  10:00-17:00 Uhr
Veranstaltungsort:            Hoffmanns Höfe, Frankfurt am Main
Teilnahmebeitrag:             EUR 175,- inkl. Tagesverpflegung

 

Übernachtung: Es besteht die Möglichkeit im Seminarhaus zu übernachten. Bei Interesse buchen Sie bitte Ihre Übernachtung mit Frühstück direkt bei der Tagungsstätte hoffmanns höfe. Auch Abendessen kann individuell gebucht werden. E-Mail: info@hoffmanns-hoefe.de

 

linkAnmeldung

 

Rücktritt:

Eine Absage muss schriftlich erfolgen. Bis 4 Wochen vor Seminarbeginn entstehen keine Kosten; bis 2 Wochen vor Seminarbeginn erheben wir eine Bearbeitungsgebühr von 30,- EUR. Bei später eingehenden Absagen oder Nichtteilnahme am Veranstaltungstag erheben wir den vollen Teilnahmebeitrag.

 

Kontakt:
Paritätisches Bildungswerk Bundesverband e.V.
Heinrich-Hoffmann-Straße 3
60528 Frankfurt am Main
phone 069/6706-219, Fax: 069/6706-203
mail fobi@pb-paritaet.de