Zertifikatskurs Nr. 310/2022

310-2022 Berufsvormund*in und Ergänzungspfleger*in - Aufbauqualifizierung für Verfahrensbeistände zur Übernahme von Vormundschaften und Ergänzungspflegschaften

 

Zielgruppe:
Die Weiterbildung richtet sich an Verfahrensbeistände, die bereits eine Qualifizierung zum Verfahrensbeistand beim Paritätischen Bildungswerk absolviert haben.
Abweichungen hiervon sind im Rahmen einer Einzelfallentscheidung des Weiterbildungsträgers möglich.

Zielsetzung:
Die Weiterbildung vermittelt die erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten zur Übernahme von Vormundschaften und Ergänzungspflegschaften.

Aufbau und Inhalte
Die Weiterbildung greift alle rechtlichen, sozialpädagogischen und psychologischen Themen und Fragestellungen auf, die zur Vorbereitung auf eine Tätigkeit als Vormund / Vormünderin oder Ergänzungspfleger*in von Bedeutung sind. Sie befähigt bereits qualifizierte Verfahrensbeistände dazu, Verantwortung für Kinder und Jugendliche in schwierigen Lebenssituationen wahrzunehmen, dabei Wille und Wohl in angemessener Weise abzuwägen und die Interessen parteilich zu vertreten. Die aktuellen Entwicklungen im Hinblick auf die Vormundschaftsreform werden berücksichtigen.
Zur Vermittlung o.g. Inhalte gehören insbesondere Rechtskenntnisse auf dem Gebiet des Jugendhilfe- und dem Kindschaftsrechts, des Sorge- und Umgangsrechts und des Unterhaltsrecht. Des Weiteren werden Grundkenntnisse in der Entwicklungspsychologie und spezielle Kenntnisse der sozialen und psychischen Lebenssituationen von Kindern und Jugendlichen, die Beziehungsabbrüche und traumatisierende Beziehungserfahrungen erlebt haben, vermittelt werden. Unabdingbar sind Techniken und Kompetenzen, die es ermöglichen, Kinder und Jugendliche zu verstehen und mit ihnen kommunizieren zu können. Des Weiteren gehören hierzu Vermittlungs- und Vernetzungskompetenzen und Kenntnisse der Angebote öffentlicher und freier Träger der Kinder- und Jugendhilfe. Methodeneinübung (Aktenstudium, Fallverstehen, Vertretungspraktiken, Dokumentation) und die Auseinandersetzung mit der Rolle und der Funktion des Vormundes und Ergänzungspflegers sind weitere Bestandteile der Lehrinhalte.

Modul 1:

Modul 2:

 

 

Modul 3:

Modul 4:

Modul 5:

 

Methodik der Weiterbildung:
Die Wissensvermittlung erfolgt durch Vortrag und Kleingruppenarbeit, durch den Einsatz von Medien, berufs- und themenspezifische Selbsterfahrung, Rollenspiele, Fallarbeit und schriftlicher Dokumentation.

Orientierung an den Standards:
Die Weiterbildung orientiert sich an den Standards Vormundschaft/ Ergänzungspflegschaft des Berufsverbandes der Verfahrensbeistände, Ergänzungspfleger und Berufsvormünder für Kinder und Jugendliche e.V. - BVEB

Kursleitung: 
Corina Weber, Juristin, Diplom-Sozialpädagogin, Berufsvormundin, Verfahrensbeiständin, Frankfurt am Main
Vera Hensel, Diplom-Sozialarbeiterin, Berufsvormundin, Verfahrensbeiständin, i.s.e.F. im Kinderschutz, Frankfurt am Main

Weitere Fachreferent_innen:
Die interdisziplinäre Vermittlung von Wissen stellt ein Qualitätsmerkmal der Weiterbildung dar. U.a. werden eine Richter*in und eine Rechtspfleger*in referieren und weitere Dozent*innen aus der Praxis.

Wir behalten uns Änderungen vor.

Verantwortlich: Uwe Weppler, Referent für Familien- und Elternbildung, Paritätisches Bildungswerk, Bundesverband e.V., Frankfurt am Main

Zeitumfang des Weiterbildungslehrgangs:
100 Unterrichtsstunden (inkl. Regionalgruppentreffen)

1. Modul                 20.05.2022 – 21.05.2022
2. Modul                 22.07.2022 – 23.07.2022
3. Modul                 23.09.2022 – 24.09.2022
4. Modul                 07.10.2022 – 08.10.2022
5. Modul                 04.11.2022 – 05.11.2022

Freitag: 13:30 – 20:30 Uhr
Samstag: 9:00 – 16:00 Uhr

Veranstaltungsort: Mainfeld - Im Mainfeld 6, 60528 Frankfurt am Main
           
Abschluss der Weiterbildung:
Nach regelmäßiger Teilnahme an allen Kursbausteinen und erfolgreicher Teilnahme am mündlichen Abschlusskolloquium erhalten die Teilnehmer*innen ein Zertifikat des Paritätischen Bildungswerkes - Bundesverband e.V.

 

Teilnahmebeitrag: EUR 1.120,00 zzgl. EUR 180,00 Prüfungskosten.
Der Teilnahmebeitrag kann auf Wunsch in Raten vor den einzelnen Kursbausteinen oder in einmaliger Zahlung entrichtet werden.

Auf unserer Homepage unter „Rabatte und Bildungsgutscheine“ können Sie sich über Bildungsförderungen (Bildungsscheck, Bildungsprämie, Bildungsgutschein u.a.) informieren.

Anmeldeverfahren:

Anmeldung

 

senden Sie bitte per Post oder E-Mail an:

Paritätische Bildungswerk Bundesverband e.V.
Uwe Weppler
Heinrich-Hoffmann-Straße 3
60528 Frankfurt
möglichst einer PDF-Datei an weppler@pb-paritaet.de

Erst nach einer geprüften Eignung für den Kurs, erhalten Sie einen sicheren Platz. In Einzelfällen findet ein Vorgespräch mit der Kursleiterin oder der verantwortlichen Bildungsreferentin statt.
Erst nach einer geprüften Eignung für den Kurs, erhalten Sie einen sicheren Platz. In Einzelfällen findet ein Vorgespräch mit der Kursleiterin oder der verantwortlichen Bildungsreferentin statt.

 

Kündigungsregelungen:
Die Anmeldung ist verbindlich für alle 5 Module.
Eine Absage bedarf der Schriftform. Bei einem Rücktritt von 6 Wochen vor Beginn der Weiterbildung erheben wir eine Ausfallgebühr von 80% des Teilnahmebeitrags. Bei einem Rücktritt von 3 Wochen vor Beginn, bzw. nicht stornierter Buchung, wird der volle Teilnahmebeitrag fällig. Bei einem Ausstieg aus der laufenden Kursreihe, oder Absagen von einzelnen Kursbausteinen fällt der noch ausstehende gesamte Teilnahmebeitrag an. Wird die zur Durchführung eines Kurses benötigte Anzahl der Anmeldungen nicht erreicht, behalten wir uns vor, den Kurs abzusagen. In diesem Falle werden Sie von uns schriftlich benachrichtigt und der bereits bezahlte Teilnahmebeitrag wird in voller Höhe zurück erstattet. Weitergehende Ansprüche bestehen nicht.
Wir müssen uns vorbehalten Veranstaltungen zeitlich zu verlegen bzw. abzusagen. In Ausnahmefällen kann auch ein Wechsel des Veranstaltungsortes und des/der Dozenten/Dozentin möglich sein. Um Absagen zu vermeiden, können einzelne Bausteine auch online durchgeführt werden.

 

Paritätisches Bildungswerk Bundesverband e.V.
Heinrich-Hoffmann-Straße 3
60528 Frankfurt
Tel.: 069-6706 271
https://pb-paritaet.de/

 

Unsere Seminare werden gefördert durch das Bundesministerium
für Familie, Senioren, Frauen