Seminar Nr. 307/2022

Frühe Warnzeichen von Vernachlässigung und Misshandlung bei Säuglingen und Kleinkindern

 

 

Zielgruppe:
Mitarbeiter_innen von Einrichtungen der Familienbildung und –beratung, von Kindertagesstätten, Fachberatungen von Tagespflegepersonen, Fachkräfte, die Eltern und Kinder in den ersten Jahren begleiten.

 

Ziel:
Die Interaktionen in Familien mit Säugling bzw. Kleinkind beobachten und interpretieren können; Risikofaktoren erkennen und einschätzen können; die elterliche Erziehungskompetenz stärken.

 

Inhalt:
Dieses Seminar setzt sich mit der Erstehung belasteter Eltern-Kind-Beziehungen auseinander und erörtert die Bedeutung verschiedener Risiko- und Schutzfaktoren für die (früh-)kindliche Entwicklung. Es wird der Frage nachgegangen unter welchen Umständen sich sogenannte „Engels- bzw. Teufelskreise“ herausbilden und wie es gelingt, frühzeitig Warnzeichen von Vernachlässigung und Misshandlung zu erkennen. Im Rahmen der Risikoanalyse werden neben fachlichen Bewertungskriterien auch Haltungsfragen zum Thema Gewalt aufgeworfen und in ihrer Relevanz für die Gefahrenanalyse hinterfragt.

Anhand von Falldarstellungen und Videobeispielen können frühe Entgleisungen in alltäglichen Interaktionssituationen aufgezeigt und diskutiert werden. Das Seminarangebot richtet sich an Fachkräfte, die sich durch stärkere Sensibilisierung und Handlungssicherheit bei der Risikoeinschätzung weiter professionalisieren möchten.

 

Dozentin:
Julia Kreitschmann, Dipl. Pädagogin, entwicklungspsychologische Beraterin

 

Verantwortlich:

 

Termin:                                 04.-06.04.2022

Zeiten:                                  10:00 – 17:00 Uhr, 9:00 – 16:00 Uhr, 9:00 – 16:00 Uhr

Veranstaltungsort:            hoffmanns höfe, Frankfurt am Main
Teilnahmebeitrag:             EUR 375,- inkl. Tagungsverpflegun

 

 

Anmeldung zu Seminar 307-2022 vom 04.-06.04.2022 in Frankfurt
Frühe Warnzeichen von Vernachlässigung und Misshandlung bei Säuglingen und Kleinkindern

 

Name _______________________________________Vorname_______________________________________

 

PLZ/Ort/Straße______________________________________________________________________________

 

Rechnungsanschrift           privat     O                             Arbeitgeber      O

 

Arbeitgeber:________________________________________________________________________________

 

LZ/Ort/Straße______________________________________________________________________________

 

Tel. Privat:______________________________________dienstlich:____________________________________

 

Email Privat:____________________________________dienstlich:____________________________________

 

Bitte nennen Sie uns eine E-Mailadresse, unter der wir Sie persönlich erreichen können

 

Ich erkenne die Teilnahmebedingungen des Paritätischen Bildungswerkes Bundesverband e. V. an.

 

Ort/Datum/Unterschrift________________________________________________________________________

 

Rücktritt: Eine Absage muss in Textform erfolgen. Bis 4 Wochen vor Seminarbeginn entstehen keine Kosten; bis 2 Wochen vor Seminarbeginn erheben wir eine Bearbeitungsgebühr von 30,- EUR. Bei später eingehenden Absagen oder Nichtteilnahme am Veranstaltungstag erheben wir den vollen Teilnahmebeitrag.

________________________________________________________________________________
Paritätisches Bildungswerk Bundesverband e. V., Heinrich-Hoffmann-Straße 3, 60528 Frankfurt
Tel069-6706 219, Email: labude@pb-partaet.de  Internet: www.pb-paritaet.de