Seminar Nr. 208-2023

Potentiale erkennen! Arbeiten mit Vštern mit Migrationsgeschichte

 

vom 25.05.-26.05.2023 in Frankfurt am Main

 

Zielgruppe:

Mitarbeiter_innen von Erziehungs- und Familienberatungsstellen, Einrichtungen der Eltern- und Familienbildung, Familienzentren und Kitas; Fachkräfte, die Eltern in den ersten Jahren begleiten und andere Interessierte.

Väter mit Migrationsgeschichte sind in öffentlichen Debatten und im Alltagsleben häufig Vorurteilen, negativen Zuschreibungen und Verallgemeinerungen ausgesetzt. Die Vielfalt ihres Lebensalltags und ihre Potenziale, auch im Hinblick auf Vaterschaft, werden genauso wenig wahrgenommen wie ihre individuellen Ressourcen und Anpassungsleistungen.
Eine homogene Gruppe migrantischer Väter existiert nicht, sondern eine große Vielfalt gelebter Väterlichkeit: nicht nur die Herkunftskultur, sondern auch Bildungsstand, soziale Schicht, religiöse Orientierung sowie individuelle Werte und Erziehungsvorstellungen spielen eine gewichtige Rolle bei der Ausgestaltung des Vaterseins. Väter mit Migrationsgeschichte finden kaum Angebote und Anlaufstellen, die ihre Fragen und Perspektiven mitdenken und adressieren. Im Seminar werden wir uns diesen Themen annähern und erarbeiten was in ihrem jeweiligen Arbeitsbereich existiert und was noch möglich ist. Hierzu werden wir Instrumente aus der Vorurteilsbewussten Erziehung und dem Early-Excellence Ansatz für die Reflexion nutzen.

 

Arbeitsformen:

Inputs, Filme, Gruppenarbeit, Einzelarbeit, Vorstellung von Projekten zum Thema etc.

 

Referenten: Christian Mappala, systemischer Coach, Projektleitung im Verband binationaler Familien und Partnerschaften der migrationssensiblen Väterarbeit Hanau

Alex Stathopoulos, Geschäftsführer Regionalstelle Frankfurt, Vorstandsmitglied der LAG Väterarbeit in Hessen und Koordinator des Fachkreises migrationssensible Väterarbeit in Hessen (MISEV)

 

Verantwortlich:        Marc Melcher, Diplom-Pädagoge, Referent für Genderpädagogik, Early Excellence-Berater
Termin:                     25.05.-26.05.2023
Zeiten:                      1. Tag 10:00-17:00 Uhr, 2. Tag 9:00-16:00 Uhr.
Veranstaltungsort:  Hoffmanns Höfe, Frankfurt am Main
Teilnahmebeitrag:   EUR 250,- inkl. Tagesverpflegung


Übernachtung:

Es besteht die Möglichkeit im Seminarhaus zu übernachten. Bei Interesse buchen Sie bitte Ihre Übernachtung mit Frühstück direkt bei der Tagungsstätte hoffmanns höfe. Auch Abendessen kann individuell gebucht werden. E-Mail: info@hoffmanns-hoefe.de

 

Rücktritt:

Eine Absage muss schriftlich erfolgen. Bis 4 Wochen vor Seminarbeginn entstehen keine Kosten; bis 2 Wochen vor Seminarbeginn erheben wir eine Bearbeitungsgebühr von 30,- EUR. Bei später eingehenden Absagen oder Nichtteilnahme am Veranstaltungstag erheben wir den vollen Teilnahmebeitrag.


Kontakt:
Paritätisches Bildungswerk Bundesverband e.V.
Heinrich-Hoffmann-Straße 3
60528 Frankfurt am Main
phone 069/6706-219, Fax: 069/6706-203
mail fobi@pb-paritaet.de

 

linkAnmeldung

 

nach oben