Seminar Nr. 106/2022

“Gewaltbetroffene Mütter und deren Kinder unterstützen“

am 29.09.2022 in Frankfurt am Main

 

Zielgruppe: Fachkräfte aus Familienzentren, Kindertagesstätten, Beratungsstellen, ambulanter und stationärer Jugendhilfe, Einrichtungen der Familienbildung

Ziel:
Die Fachkräfte erweitern ihre Kenntnisse zum Thema häuslicher Gewalt. Sie erwerben konkretes Wissen bezüglich der Auswirkungen auf betroffene Frauen und deren Kinder und es entsteht ein Zuwachs an Informationen zu Hilfen und konkreten Unterstützungsmöglichkeiten. Die Teilnehmenden reflektieren dazu ihre eigenen Erfahrungs- und Handlungsmuster. Sie üben anschlussfähige Begegnungskompetenzen in der Beratung/Begleitung von Erwachsenen und Kindern ein.

 

Inhalt: Das Seminar bietet Fachkräften ein fundiertes Wissen zum Thema „häusliche Gewalt“ und veranschaulicht die Auswirkungen auf betroffene Frauen und deren Kinder. Gleichwohl informiert es über die Hilfestruktur mit ihren differenzierten Angeboten. In diesem sensiblen Kontext gilt es öffnende Kommunikation zu vertiefen und mit den Frauen und Kindern im wertschätzenden Kontakt zu bleiben. Die besondere Betroffenheit der Kinder wird zwischen einfühlsamen Angeboten und einer möglichen Kindeswohlgefährdung ausgelotet.

  • Grundlagenwissen zu häuslicher Gewalt, deren Dynamik und Auswirkungen auf Frauen und mitbetroffene Kinder
  • Informationen zum deutschlandweiten Hilfenetz
  • Reflexion der eigenen Haltung im Spannungsfeld von Parteilichkeit und Allparteilichkeit
  • Öffnende systemische Fragetechniken als anschlussfähige Methodik in der Beratung von Müttern einüben
  • Unterstützungsangebote für mitbetroffene Kinder erarbeiten

 

Arbeitsformen: Präsentation, Impulsreferate, Kleingruppenarbeit, systemische Methodenvielfalt, Selbstreflexion, Supervisionsanteile 

 

Referentin: Petra Baumgärtner, Systemische Beraterin, Therapeutin und Supervisorin (SG), Personalentwicklerin (M.A.), Diplom-Sozialpädagogin (FH), freiberufliche Trainerin und Supervisorin

 

Termin:                                 29.09.2022
Zeiten:                                11:00-18:00 Uhr

Veranstaltungsort:            hoffmanns-höfe, Frankfurt am Main

Teilnahmebetrag:              EUR 125,- inkl. Tagesverpflegung

Übernachtungsmöglichkeit: Es besteht die Möglichkeit im Seminarhaus zu übernachten. Bei Interesse buchen Sie bitte Ihre Übernachtung mit Frühstück direkt bei der Tagungsstätte hoffmanns höfe
...........................................................................................................................................................................

Verbindliche Anmeldung zum Seminar 106-2022 “Gewaltbetroffene Mütter und deren Kinder unterstützen“ am 29.09.2022 in Frankfurt am Main

 

Name: ­­­­­­­­­­­­­­­­­­­__________________________Vorname: ________________________geb. am:__________­­­­­­­                  

 

Straße:___________________________________PLZ/Ort:_________________________________

 

Tel.:______________________Mail:____________________________________________________

 

Rechnungsanschrift:    □   Privat      □    Arbeitgeber

 

Arbeitgeber: _______________________________________________________________________

 

Straße:___________________________________PLZ/Ort:_________________________________

 

Tel.:_______________________Mail:___________________________________________________

 

Vegetarisches Essen   □  ja    □  nein

 

Ich erkenne die Teilnahmebedingungen des Paritätischen Bildungswerkes Bundesverband an

 

 

 

Ort/Datum/Unterschrift

 

Rücktritt: Eine Absage muss schriftlich erfolgen. Bis 4 Wochen vor Seminarbeginn entstehen keine Kosten; bis 2 Wochen vor Seminarbeginn erheben wir eine Bearbeitungsgebühr von 30,- EUR. Bei später eingehenden Absagen oder Nichtteilnahme am Veranstaltungstag erheben wir den vollen Teilnahmebeitrag.

 

Paritätisches Bildungswerk Bundesverband e.V., Heinrich-Hoffmann-Straße 3, 60528 Frankfurt
Tel.: 069 / 67 06-219, Fax: 069 / 67 06-203, Mail: labude@pb-paritaet.de, www.pb-paritaet.de