g

 

Zertifikatskurs 171/2021

Systemisch führen und leiten

 

Zielgruppe:
Leitungskräfte und Stellvertreter*innen aus Familienzentren, Kindertagesstätten, Beratungsstellen, ambulanter und stationärer Jugendhilfe, Einrichtungen der Familienbildung, Frauenunterstützungseinrichtungen


Fokus:
Unabhängig davon, ob Sie eine Kita leiten oder ein Kinderheim - die Leitung einer Organisation erfordert ein Wissen um die bisherige Geschichte der Einrichtung, bei gleichzeitiger Gestaltungskompetenz in der Gegenwart und der Idee einer Vision für die zukünftige Ausrichtung. Das Seminar lädt ein, sich mit den aktuellen Konzepten von Führung vertraut zu machen. Sie dienen der Reflexion des eigenen Führungsstils auf der Grundlage einer wertebasierten Haltung. Systemische Methodik bildet den Ausgangspunkt zur Gestaltung von gelingender Kommunikation mit Personal, Klient*innen, Angehörigen, Träger*innen und Kooperationspartner*innen. Zur Moderation und Organisation von Besprechungen gibt es anregende neue Impulse. Dabei geht das Seminar der Frage nach, wie Leitung Lern- und Entwicklungsprozesse ermöglichen kann und welche Faktoren zum Erfolg führen. In welcher Weise kann z. B. Partizipation organisiert werden? Welcher Gestaltungsraum zwischen Steuerung und Selbstorganisation wird genutzt/darf entdeckt werden? Der Kurs bietet den Erwerb von essentiellem theoretischem Wissen, methodischer und selbstreflexiver Kompetenz, um gut für die Leitungsverantwortung der Zukunft gerüstet zu sein.


Ziele:

 

Arbeitsformen: 
Präsentationen, Impulsreferate, Kleingruppenarbeit, systemische und agile Methoden, Intervisionsgruppenarbeit, Entwicklung eines Praxisprojektes und Präsentation am letzten Präsenztag

Zeitumfang und Leistungsnachweise:
Drei Module zu je drei Tagen. Die zu Beginn sich bildenden Regionalgruppen treffen sich selbstorganisiert zu 15 UStd. Weitere Zeit ist für das Selbststudium und eine Projektarbeit einzuplanen.

Referentin: Petra Baumgärtner, Diplom-Sozialpädagogin (FH), Personalentwicklerin (M.A.), systemische Beraterin, Therapeutin und Supervisorin. Langjährige Erfahrung in der Kinder- und Jugendhilfe mit psychisch erkrankten Eltern und im psychiatrischen Kontext. 


Termine:
Modul 1: 01.12.-03.12.2021
Modul 2: 18.01.-20.01.2022
Modul 3: 29.03.-31.03.2022

Zeiten: jeweils 11:00-18:00; 9:00-17:30; 9:00-15.30 Uhr
An allen Veranstaltungstagen gibt es zwei je 15-minütige Kaffeepausen sowie eine Mittagspause von 1 Stunde.

Veranstaltungsort: hoffmanns höfe, Heinrich-Hoffmann-Str.3, 60528 Frankfurt am Main

 

Teilnahmebeitrag: 
EUR 990,00 inkl. Tagesverpflegung (Tagungsgetränke, Mittagessen, Snack)
Der Teilnahmebeitrag kann auf Wunsch in Raten oder in einmaliger Zahlung entrichtet werden.

 

Übernachtungsmöglichkeit: Es besteht die Möglichkeit im Seminarhaus zu übernachten. Bei Interesse buchen Sie bitte Ihre Übernachtung mit Frühstück direkt bei der Tagungsstätte hoffmanns höfe. Auch Abendessen kann individuell gebucht werden. E-Mail: info@hoffmanns-hoefe.de


Auf unserer Homepage www.pb-paritaet.de können Sie sich über Bildungsförderungen (Bildungsscheck, Bildungsprämie, Bildungsgutschein u.a.) informieren.

 

Kündigungsregelungen, Absagen:
Die Anmeldung ist verbindlich für alle 3 Module.
Eine Absage bedarf der Schriftform. Bei einem Rücktritt von 6 Wochen vor Beginn der Weiterbildung erheben wir eine Ausfallgebühr von 80% des Teilnahmebeitrags. Bei einem Rücktritt von 3 Wochen vor Beginn, bzw. nicht stornierter Buchung, wird der volle Teilnahmebeitrag fällig. Bei einem Ausstieg aus der laufenden Kursreihe, oder Absagen von einzelnen Kursbausteinen fällt der noch ausstehende gesamte Teilnahmebeitrag an. Wird die zur Durchführung eines Kurses benötigte Anzahl der Anmeldungen nicht erreicht, behalten wir uns vor, den Kurs abzusagen. In diesem Falle werden Sie von uns schriftlich benachrichtigt und der bereits bezahlte Teilnahmebeitrag wird in voller Höhe zurück erstattet. Weitergehende Ansprüche bestehen nicht.
Wir müssen uns vorbehalten Veranstaltungen zeitlich zu verlegen bzw. abzusagen. In Ausnahmefällen kann auch ein Wechsel des Veranstaltungsortes und des/der Dozenten/Dozentin möglich sein.

 


Kontakt:
Paritätisches Bildungswerk Bundesverband e.V.
Heinrich-Hoffmann-Straße 3
60528 Frankfurt am Main
phone 069/6706-219, Fax: 069/6706-203
mail fobi@pb-paritaet.de

 

linkAnmeldung

 

nach oben