g

 

Seminar NO. 165/2021

Mentalisierungsförderung:  „Das hat der mit Absicht gemacht…!“
- Zur Bedeutung des Mentalisierungskonzeptes in (früh-)pädagogischen Handlungsfeldern“

 

 

Zielgruppe:
Mitarbeiter_innen von Einrichtungen der Familienbildung und –beratung, von Kindertagesstätten, Fachberatungen von Tagespflegepersonen, Fachkräfte, die Eltern und Kinder in den ersten Jahren begleiten.

 

Ziel:
Kenntnisse über Bewusstseinsvorgänge junger Kinder erlangen und vertiefen und in der eigenen Praxis nutzbar machen, Förderung der Fähigkeit zur Empathie und Selbstentwicklung, Kenntnisse über die Theory of Mind und deren Bedeutung in der Pädagogik

 

Inhalt:
Über sich und andere nachzudenken, sich einzufühlen und eigene Wünsche von denen anderer abzugrenzen, stellt für (früh-)pädagogische Fachkräfte eine wesentliche Kernkompetenz dar. Das Seminar vermittelt die Grundkenntnisse der „Theory of Mind“ und erläutert die Voraussetzungen für reifes Mentalisieren, also der Fähigkeit, eigene Bedürfnisse und die des Gegenübers zu erkennen und als individuell zu verorten. Die fünf Entwicklungsstufen der Selbstentwicklung und des Erwerbs der Mentalisierungsfähigkeit werden erläutert und auf ihre Praxisrelevanz hin überprüft.
Dabei nimmt der Transfer des psychoanalytisch- bindungstheoretisch geprägten Konzeptes in die pädagogische Praxis eine zentrale Bedeutung ein. Was sind die sozialen Voraussetzungen für den Erwerb von Empathie? Wie können pädagogische Fachkräfte Kleinkinder, Kinder und Jugendliche in ihrer Reflexionsfähigkeit, und damit in ihrem Selbst- und Fremdverständnis, fördern? Und welche speziellen Anforderungen werden an frühpädagogische Fachkräfte in Bezug auf die eigene Mentalisierungsfähigkeit gestellt? Das Seminar behandelt im Kleinen die gesamtgesellschaftliche Frage, wie es gelingen kann, auf der Grundlage eines humanistischen Menschenbildes achtsam miteinander zu interagieren.

 

Referentin: Julia Kreitschmann, Dipl. Pädagogin, entwicklungspsychologische Beraterin

 

Termin: 01.12.-03.12.2021
Zeiten: 10:00-17:00 Uhr, 09:00-16:00 Uhr und 09:00-16:00 Uhr


Veranstaltungsort:  hoffmanns höfe, Frankfurt am Main


Teilnahmebeitrag: EUR 330,– inkl. Tagesverpflegung

 

Übernachtungsmöglichkeit: Es besteht die Möglichkeit im Seminarhaus zu übernachten. Bei Interesse buchen Sie bitte Ihre Übernachtung mit Frühstück direkt bei der Tagungsstätte hoffmanns höfe. Auch Abendessen kann individuell gebucht werden. E-Mail: info@hoffmanns-hoefe.de

 

Kontakt:
Paritätisches Bildungswerk Bundesverband e.V.
Heinrich-Hoffmann-Straße 3
60528 Frankfurt am Main
phone 069/6706-219, Fax: 069/6706-203
mail fobi@pb-paritaet.de

 

linkAnmeldung

 

nach oben