Seminar Nr. 106/2020

 

Sexuelle Gewalt gegenüber Kindern und Täter_innenstrategien

 

Zielgruppe:
Mitarbeiter_innen aus Familienzentren und Kitas, Erziehungs- und Familienberatungsstellen, Einrichtungen der Eltern- und Familienbildung, Fachkräfte, die Eltern und Kinder in den ersten Jahren begleiten sowie andere Interessierte.

 

Ziel:
Grundlagenwissen zu sexualisierter Gewalt gegen Kinder erlangen. Im pädagogischen Alltag Sicherheit im Umgang mit Betroffenen von sexualisierter Gewalt gewinnen. Handlungssicherheit für die Arbeit im und mit dem Team zu gewinnen und Täter_innenstrategien zu (er-)kennen um präventiv bzw. adäquat handeln zu können.

 

Inhalt:
Sexuelle Gewalt gegen Kinder: ein nach wie vor großes Tabu und doch allgegenwärtig. Häufig ist das Kind im engsten sozialen Raum den Übergriffen ausgesetzt. Der Missbrauch macht auch vor unseren Einrichtungen nicht halt. Sei es, dass wir Verdachtsmomente haben, dass uns Aussagen von betroffenen Kindern erreichen, dass wir in unseren eigenen Reihen beobachten, dass Übergriffe geschehen u.v.m.
Die Unsicherheit im Umgang mit diesem Themenkomplex ist groß. Wir sind persönlich wie auch professionell enorm gefordert. Aus diesem Grund ist es unerlässlich, dass wir uns diesem Thema widmen.


Die Fortbildung wird einen Überblick zum Themenkomplex Sexualisierte Gewalt gegen Kinder – Definitionen und Ausmaße, Symptome, Folgen, das Schweigen der Kinder und Täter_innenstrategien, Täter_innenprofile und Täter_innenvorgehen – geben. Sie wird Sie sensibilisieren und professionalisieren für die Arbeit im Team und Sie sicherer und handlungsfähiger machen.


Eine dem Thema angemessene  psychische Belastbarkeit wird vorausgesetzt.

 

Arbeitsformen:
Theorievermittlung zu den Themenkomplexen, Diskussionsrunden, Kleingruppenarbeit. Der Raum und die Zeit, supervisorisch auf eigene Fälle zu schauen, werden zur Verfügung gestellt.

 

Referentin: Lydia Weyerhäuser, Diplom-Sozialpädagogin, Psychotherapie (HP), Gestalttherapie (FPI/EAG), Systemische Therapie (DGFS), Paar- und Sexualtherapie(DGfS/IGST), Traumatherapie (PITT/M.H., EMDR), Kinderschutzfach-kraft § 8a SGB VIII

 

Verantwortlich: Sabine Kriechhammer-Yağmur


Termin: 18.03.-19.03.2020
Zeiten: 10:00-17:00 Uhr und 09:00-16:00 Uhr


Veranstaltungsort: hoffmanns höfe, Heinrich-Hoffmann-Str. 3, 60528 Frankfurt am Main


Teilnahmebeitrag: EUR 190,- inkl. Tagesverpflegung

Übernachtungsmöglichkeit:
Es besteht die Möglichkeit im Seminarhaus zu übernachten. Bei Interesse buchen Sie bitte Ihre Übernachtung mit Frühstück zu EUR 72,- pro Nacht direkt bei der Tagungsstätte „hoffmanns höfe“. Auch Abendessen kann individuell gebucht werden. E-Mail: info@hoffmanns-hoefe.de


Anmeldeschluss: 03.01.2020


Kontakt:
Paritätisches Bildungswerk Bundesverband e.V.
Heinrich-Hoffmann-Straße 3
60528 Frankfurt am Main
phone 069/6706-219, Fax: 069/6706-203
mail fobi@pb-paritaet.de

 

linkAnmeldung

 

nach oben