Seminar Nr. 423/2018

 

Die Bedeutung der Raumgestaltung für die kindliche Entwicklung von Kindern unter drei Jahren


Zielgruppe:
Mitarbeiter_innen aus Familienzentren und Kitas, Erziehungs- und Familienberatungsstellen, Einrichtungen der Eltern- und Familienbildung, Fachkräfte, die Eltern und Kinder in den ersten Jahren begleiten sowie andere Interessierte.

 

Ziel:
Theoretischer Input, Reflexion und praktische Anregungen für die Gestaltung einer Entwicklungsumgebung für Kinder unter 3 Jahren, die ihren individuellen Bedürfnissen und Interessen entspricht und eine eigenaktive und individuell unterschiedliche Auseinandersetzung mit der Lebenswelt ermöglicht.

 

Inhalt: Die ersten Lebensjahre sind für die Entwicklung der Kinder von grundlegender Bedeutung, denn in keiner anderen Lebensphase verlaufen die Bildungsprozesse so rasant. Die unermüdliche Experimentier- und Lernfreude der Kinder und das Streben nach Autonomie erweitern sich nahezu täglich. Sie sind Forscher und Entdecker. Sie sind Akteure ihrer Entwicklung und brauchen eine entsprechende Umgebung, damit sie die Welt über Körper und Sinne erfahren können. Die Gestaltung der Entwicklungsumgebung ist von großer Bedeutung, damit die kindlichen Bildungs- und Entwicklungsprozesse unterstützt und nicht begrenzt werden. Hierbei steht die Eigenaktivität und somit die Selbstbildung der Kinder im Mittelpunkt. Je jünger die Kinder sind, desto wichtiger ist es, ihre Selbstbildungsprozesse dadurch zu fördern, dass die Räume entsprechend gestaltet und die Materialien bedürfnisorientiert ausgewählt werden. Der Raum als dritter Erzieher, der Raum als sicherer Platz, der Raum als Entwicklungsbegleiter, als Erfahrungsspielraum und als Bildungsraum…? Wie kann das gehen?

Folgende Themen sollen in diesem Seminar in den Blick genommen werden:
   - Qualitätsmerkmale und Anforderungen für Entwicklungsräume für Kinder bis drei Jahre
   - Die Gestaltung als Prozess, Leitfragen für die Entwicklungsumgebung
   - Bildungsräume, Bewegungsräume, Beziehungsräume, Sinnes- und Erfahrungsräume, Wohlfühlräume…
   - Die Umsetzung der pädagogischen Ziele in räumliche Bedingungen
   - Die Haltung der pädagogischen Fachkräfte

 

 

Referentinnen:

-
Elke Hiemer, qhochdrei e.V. / Erzieherin, Heilpädagogin, Dipl. Sozialpädagogin, Montessori Pädagogin, Zusatzausbildung in systemischer Beratung, Frankfurt am Main

- N.N.,  qhochdrei e.V.

 


Verantwortlich: Stefanie Hasnaoui

 

 

Termin: 10.12.-11.12.2018, 10:00 -17:00 Uhr und 09:00-16:00 Uhr

Veranstaltungsort: linkhoffmanns höfe, Frankfurt am Main

Teilnahmebeitrag: EUR 175,– inkl. Tagesverpflegung

Anmeldeschluss: 15.11.2018

 

Übernachtungsmöglichkeit: Es besteht die Möglichkeit im Seminarhaus zu übernachten. Bei Interesse buchen Sie bitte Ihre Übernachtung mit Frühstück zu EUR 72,- pro Nacht bis zum 15.09.2018 direkt bei der Tagungsstätte „hoffmanns höfe“. Auch Abendessen kann individuell gebucht werden. E-Mail:
mailinfo@hoffmanns-hoefe.de

 


Kontakt:
Paritätisches Bildungswerk Bundesverband e.V.
Stefanie Hasnaoui (Projektstelle Early Excellence-Qualifizierungen)
Heinrich-Hoffmann-Straße 3
60528 Frankfurt am Main
phone 069-6706 273  Fax: 069-6706 203
mail hasnaoui@pb-paritaet.de

 




linkAnmeldung

 

 

 

 

nach oben