Dokumentation der Fachtagung Familienbildung Gütesiegel Weiterbildung Hessen2012

 

Armut grenzt aus

Armut grenzt aus -
Inklusion als aktuelle Herausforderung für die Zusammenarbeit mit Familien

 

8.- 9. November 2012
Vertretung des Saarlandes beim Bund, In den Ministergärten 4, 10117 Berlin

 

In Deutschland lebt jedes siebte Kind unter 15 Jahren von Hartz IV – so die Kinderarmutsstudie des Paritätischen Wohlfahrtsverbands. Betroffene Familien weisen häufig eine Kombination verschiedener möglicher Benachteiligungsmerkmale auf.
Für sich genommen stellen die Merkmale Kinderreichtum, Ein-Eltern-Familie, Migrationshintergrund, Bildungsbenachteiligung, etc.  keinen beeinträchtigenden Faktor dar, sie können es aber sehr schnell werden, wenn Armut hinzu kommt. „Hartz IV zerstört Kindheit“, heißt es in der Studie.

Das Konzept der INKLUSION zielt darauf, unterschiedliche Lebenslagen und –formen so zu berücksichtigen, dass alle Menschen partizipieren können. Um dies zu erreichen, müssen „Ungleichen“ konsequenterweise daher „ungleiche“ – d. h. auf die Lebenssituation zugeschnittene, individuell angepasste Angebote gemacht werden. Wie kann Eltern- und Familienbildung inklusive Angebote im Dialog entwickeln, die z.B. arme Familien nachhaltig unterstützen?

Dieser Frage gehen wir bei der diesjährigen Fachtagung  nach.
Wir stellen Ergebnisse der Armutsforschung, sozialpolitische Überlegungen und Beispiele guter Praxis vor und laden dazu ein, inklusive Angebote der Kooperation mit Familien kennenzulernen, Ideen auszutauschen und sich weiter zu vernetzen.

 

 

 

Programm

 

Donnerstag, 8. November 2012

 

13.30 Uhr  

Anmeldung, Begrüßungskaffee

 

14.00 Uhr   

Begrüßung und Überblick über den Verlauf der Veranstaltung
Prof. Dr. Monika Simmel-Joachim, Vorsitzende des Paritätischen Bildungswerkes Bundesverband e.V.

 

14.15 Uhr

Armut in Familien und ihre Auswirkungen auf die Teilhabechancen der Kinder
Dr. Ulrich Schneider, Hauptgeschäftsführer des PARITÄTISCHEN Gesamtverbandes

Fachtagung Paritätisches Bildungswerk

 

15.15 Uhr                   

linkFörderprogramm des LVR-Landesjugendamtes  Rheinland “Teilhabe ermöglichen!“ – Kommunale Netzwerke gegen Kinderarmut (PDF)
Dr. Kira Funke    

      

16.00 Uhr                   

Kaffeepause

 

16.20 Uhr 

GWA / Gemeinwesenarbeit – Inbegriff einer inklusiven Strategie
Dr. Armin Kuphal, Vorstandsmitglied des Paritätischen Bildungswerks Bundesverband

 

               
17.00 Uhr                   

Beispiele „guter Praxis“ stellen sich vor:

(parallele Workshops)

 

Familien-Unterstützungs-Netzwerk des Landkreises Euskirchen,
Förderprogramm des Landschaftsverbands Rheinland (LVR)

link“Netzwerke gegen Kinderarmut – Teilhabe ermöglichen“
Alexandra Zinati-Feld, Projektleiterin , Erdmann Bierdel, Jugendamtsleiter

Euskirchen Familien Unterstützung

linkStädtische Kita „Sandbuckel“ Stuttgart
Undine Beyerlein, Multiplikatorin des Projektes Kinderwelten, Kita-Leitung

 

linkMehrgenerationenhaus Mütterzentrum Fürth
Saadet Fidan, Kursleiterin

 

linkFamilienräte an Schulen und Kitas – JAKUS gGmbH – Jugendarbeit, Kultur und soziale Dienste, Berlin
Volker Langner, Sina Adamy


linkJAKUS Flyer

 

 

18.30 Uhr                   

Abendbuffet und Gelegenheit zum weiteren Erfahrungsaustausch

 

Team PB

 

Freitag, 9. November 2012

 

9.00 Uhr                     

linkWas wünschen und brauchen Eltern von Kindern im Alter von 0 bis 18 Jahren?
Gerda Holz, Institut für Sozialarbeit und Sozialpädagogik e.V.

 

10.00 Uhr   

linkBeispiele „guter Praxis“ stellen sich vor *
(parallele Workshops)


               
11.15 Uhr  

Pause mit Info-Markt der Projekte *

Elternchance

11.45 Uhr

linkBundesmodellprojekt „Elternchance ist Kinderchance“ - kostenlose  Weiterbildung zum/zur „ElternbegleiterIn"  - Erste Erfahrungen -

 

12.30 Uhr

Welche Anregungen zur Inklusion von Familien in Armut nehmen Sie mit?
Kreative Sammlung inspirierender Ideen… 

Familienbildung Fachtagung

 

13.30 Uhr                  

Ende der Veranstaltung 

Mittagsimbiss 

 

 

 

 


 

 

 

Konzeption:  Sabine Kriechhammer-Yağmur, Maria Rocholl
Paritätisches Bildungswerk Bundesverband e.V.

 

Information:
Paritätisches Bildungswerk Bundesverband e.V.
Heinrich-Hoffmann-Str. 3
60528 Frankfurt am Main
phone 069/6706-272, Fax: 069/6706-203
mailfobi@pb-paritaet.de

 

Die Veranstaltung wurde gefördert aus Mitteln des Bundesministeriums
für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. 

 


 

 

 

 

nach oben